()

Eckdaten

Ort:

Altes Fort, BSP-Friedenspark

Uhrzeit:

18.00 - 1.00 Uhr

Eincheck von 18-20 Uhr

Dresscode:

Endzeit-Gewandung, passend zur Rolle

Eintritt:

20 € (Essen und Getränke sind im Eintritt inbegriffen und können im Spiel z.B. durch In-time-Tauschhandel erlangt werden. Wenn ihr darüber hinaus noch eigene Getränke & Verpflegung mitbringen möchtet, ist dies ebenfalls kein Problem).

Nach oben

Vorwort

Beim Stützpunkt steht das interaktive Rollenspiel unter den Spielern im Vordergrund. Wir werden also hier meist keine Massenschlachten und globalen Plots umsetzen, sondern wollen die Möglichkeit zum Spiel zwischen den Veranstaltungen geben und auch Einsteigern das Genre vermitteln. Darüber hinaus bereiten wir die Basis für Hintergrund-Spiel ("Wie ist es zur Katastrophe gekommen? Wie ist die neue Welt ab 2041 strukturiert?" etc.) und hier gibt es einiges zu erfahren und zu plotten. Ebenso realisieren wir kleine Spielsituationen, die immer wieder auch Ausgangspunkt für Gespräche und Aktionen sein werden. Auch alleine die Tatsache, dass Essen und Getränke nur erspielt werden können, ergibt bereits völlig neue Situationen.

Unten haben wir Richtlinien aufgeschrieben, die sich mit der Zeit auch noch erweitern werden. Darüber hinaus beantwortet die Sektion "F.A.Q." viele Fragen, die sich euch vielleicht stellen mögen. Wenn ihr darüber hinaus noch Fragen habt, mailt uns gerne an.

Verhalten und Rücksichtsnahme

Die Location des STÜTZPUNKT5 liegt mitten in Köln. Bitte achtet daher bei der Anreise auf euer Auftreten in der Öffentlichkeit, denn es handelt sich letztlich um ein Spiel, bei dem wir niemanden erschrecken möchten. Das eigentliche LARP beginnt erst, wenn ihr euch beim STÜTZPUNKT umgezogen habt. Zieht euch daher in jedem Fall vor Ort um, denn Möglichkeiten zum Umziehen sind im alten Fort gegeben. Nehmt Rücksicht auf das Umfeld. NERF-Guns packt ihr erst im Spielgebiet aus, transportiert sie in jedem Fall verdeckt, damit niemand Anstoß daran nimmt. Bedenkt immer: Nicht alle kennen Live-Rollenspiel und verstehen vielleicht nicht, dass ihr nur für ein Spiel verkleidet seid. Keine Vermummung außerhalb des Spielgebiets! Auf Armee und Tarnkleidung verzichtet ihr in der Öffentlichkeit!

Zum Bauspielplatz: Bedenkt bitte, dass die gebauten Hütten und Anlagen unsicher sind und das Betreten auf eigene Gefahr stattfindet. Außerdem können Splitter vorstehen, Nägel rausstehen etc. Der Bauspielplatz ist zwar eine sehr authentische Location, muss aber halt auch entsprechend vorsichtig bespielt werden. Dieser Hinweis gilt auch für bestimmte Räume innerhalb des Forts, die ebenfalls ein Sicherheitsrisiko darstellen können. Wir weisen grundsätzlich darauf hin, dass ihr euch hier auf eigene Gefahr bewegt und mit der dementsprechenden Vorsicht agieren solltet.

LARP in der Endzeit ist kein Ponyhof. Wir möchten bewusst in dieser Art Genre für ein paar Stunden mit dem "überleben" spielen und euch die Möglichkeit geben, euch bewusst mit äußeren Einflüssen wie Kälte und Nässe auseinander zu setzen sowie dem Mangel von Getränken und Nahrung, denn es handelt sich hierbei um Spielelemente. Danach könnt ihr wieder zu Mc Donalds und in eure warme Badewanne.

Nach oben

Out-time

DKWDK-Regeln ("Du-kannst-was-du-kannst"-Regeln)

Wir legen Wert auf faires, realitätsnahes und gutes Spiel (mit gesundem Menschenverstand und so wenig "Telling" wie nötig).
Das DKWDK-Konzept und das möglichst intensive Spiel ohne Telling stößt natürlich auch an Grenzen. So sollten selbstverständlich nicht wahllos Fensterscheiben eingeschlagen oder Türen aufgebrochen werden und Sprengstoff wird logischerweise auch nicht wirklich eingesetzt... aber sicherlich kann es vorkommen, dass man im Spiel auf real verschlossene Türen stößt, deren Schlüssel man sich erspielen kann oder Aufgaben gestellt bekommt, die sich schlüssig selbst erklären, ohne dass eine Spielleitung nötig wäre (z.B. auch, indem Zettel oder Etiketten die Situation erklären).
Und auch Kämpfe sind schwierig in Regeln zu fassen, hier aber eine Richtlinie (die aber auch immer von der jeweiligen Situation abhängig ist):

  • Ein Treffer an Kopf oder Oberkörper ohne Schutzausrüstung sorgt für eine direkte Wunde, die Kampfsituation ist für dich an diesem Punkt dann zu Ende.
  • Innerhalb von 10 Minuten muss nach erlittener Wunde eine Behandlung erfolgen, sonst stirbt dein Charakter.
  • Zwei Treffer führen zur direkten Bewusstlosigkeit und sind unbehandelt nach 10 Minuten tödlich.
  • Aber auch mit schusssicherer Weste oder Helm spürt man einen Schuss bereits sehr gut und dieser sorgt dafür, dass man umgeworfen wird (kennt ihr ja aus Filmen) aber immerhin seid ihr nicht tödlich getroffen.
  • Getroffene Extremitäten (Arme, Beine) sind durch eine Wunde nicht mehr zu bewegen und dies ist darüber hinaus auch sehr schmerzhaft. Sie müssen ebenfalls behandelt werden, weil sie sehr stark bluten und auch hier kann man nach 10 Minuten aufgrund des Blutverlust ohnmächtig werden und nach weiteren 10 Minuten verbluten

BITTE BEACHTET

Wir haben immer Spielleitungen vor Ort (sie sind unter anderem an einem großen Knicklicht zu erkennen). Die Spielleitungen sind die alleinige Entscheidungsgewalt, d.h. nehmt nicht ohne weiteres Ansagen von anderen Spielern für bare Münze. Wenn ihr Fragen habt oder euch unsicher seid, wendet euch an die Spielleitung. Wir möchten ganz bewusst ein stringentes und geradliniges Spiel. Dies bedeutet, dass die Spielleitungen sämtliche Ansagen machen und auch für deren Einhaltung sorgen.

 

Nach oben

LARP.net - Live-Rollenspiele | Fantasy, Mittelalter, Endzeit
Folge uns und teile diese Seite: