()()

Deine geheime Einladung zum Maskenball

"Le Masque Magique"

In Anrea haben Maskenbälle eine sehr lange Tradition und werden in den Adelskreisen gerne und häufig gefeiert. Oft handelt es sich um ausschweifende und prunkvolle Feste, zu denen nur die Erlauchtesten Persönlichkeiten eingeladen werden. In diesem Fall ergehen dann persönliche Einladungen an viele Adelshäuser und Berühmtheiten, wichtige Persönlichkeiten oder jene, mit deren Anwesenheit man sich bei so einem Fest gerne schmückt. Es ist etwas besonderes, an dem bunten Treiben eines Balls teilzunehmen zu können.

Es gibt Gerüchte über einen ganz besonderen Ball, zu dem man nur auf geheime Weise eingeladen werden kann. Dann empfängt man eines Tages eine schwarze Visitenkarte mit dem Ort und einer Zeit. Gastgeber sei eine Person mit schwarzer Maske, die niemand genau kennt und um die sich viele Gerüchte ranken. Die Maske sei verzaubert und ihr wohne eine besondere Kraft inne, die für eine Nacht auch die Gäste in eine rauschhafte Welt entführt…

Eine dieser Einladungen ist auch an dich ergangen. Dies ist eine hohe Ehre, die nicht jedem zuteil wird. Wer weiß, was sich dahinter genau verbergen mag…

Wir möchten dich (oder deine Gruppe) auch gerne z.B. beim Einzug der Ballteilnehmer aufrufen, Plätze zuweisen etc. Hierfür ist es hilfreich, wenn ihr in den Anmerkungen der Anmeldung euren Charakternamen, Titel und Herkunft vermerkt. Gerne schreiben wir euch auch eine persönliche In-time-Einladung, wenn ihr dies wünscht.

 

Die Teilnahme am Maskenball verlangt von den Gästen einige Dinge:

  • Eine Abendgarderobe wird generell vorausgesetzt, ebenso wie natürlich eine Maske, die am Abend während des Balls getragen werden muss. Die Geschmäcker der Gewandung mögen je nach Land unterschiedlich sein, bevorzugen sollte man jedoch prunkvolle Gewänder und Kleider. 
  • Selbstverständlich geht der Gastgeber von einer gewissen Etikette und Anstand aus, die ein jeder Gast beherrschen sollte.
  • Der Gastgeber weiß um die unterschiedlichen Tänze in den verschiedenen Ländern. Daher gibt es meist im Vorfeld des Balls ein Tanztraining, damit am Abend während des Balls alle mittanzen können.
  • Gastgeschenke werden gerne gesehen, sind jedoch keine unbedingte Notwendigkeit.

 

 

 

Um eine Vorstellung von einem der berüchtigten Bälle zu erhalten, zu denen man nur geheim eingeladen werden kann, hier eine kurze Passage eines Adeligen, der in einem seiner Romane das Treiben beschreibt:

"Ein buntes Treiben, rauschende Gewänder, glühende Gesichter, glitzernder Kerzenschein in den Lüstern. Überall um dich herum. Es ist ein Privileg hier an diesem entlegenen Ort zu sein und du genießt es in vollen Zügen. Ein Adelsprivileg. Die vielen Tänzer haben den Raum aufgeheizt doch die freudige Anstrengung ist hinter den golden verzierten Masken nicht zu erkennen. Dir fällt auf, dass du kaum jemanden wieder erkennst, auch wenn du am Nachmittag noch so nett mit dem ein oder anderen geplaudert hattest. Das ist das besondere hier an diesem belustigenden Abend: Niemand ist der, für den ihn andere halten. Das ist leicht frivol und auch reizvoll, anziehend und angenehm beängstigend. Es ist das i-Tüpfelchen beim Lustwandeln durch die Räume und im wilden Fackellicht des Hofes, beim ausgelassenen Tanze. Die Maske schafft Anonymität und Freiheit. Du willst dieses Gefühl auskosten und genießen. Du willst in die Schwere der Nacht eintauchen und dich ganz dem aufregenden Treiben des Maskenballs hingeben."

 


ORGANISATORISCHESPROGRAMMEINLADUNG | KONTAKT

Nach oben

LARP.net - Live-Rollenspiele | Fantasy, Mittelalter, Endzeit
Folge uns und teile diese Seite: