In-Time Informationen

DIE DUNKLE SAAT IST AUFGEGANGEN…

Sonnenuntergang auf einem Maisfeld

Erntezeit

Die Arbeit ist beschwerlich und die langsam abklingende Hitze des Tages lastet auf den Schultern des Bauern, der immer wieder die Harke in den Boden sausen lässt. Das Licht der untergehenden Herbstsonne vergoldet die Umgebung und den zum Teil bereits abgeernteten Acker. Bald schon wird die Kühle der Nacht hereinbrechen und die Arbeit für diesen Tag unterbrechen, bevor es morgen an gleicher Stelle weiter gehen wird. Die Ernte ist reichlich und daher fällt dem Bauern die Plackerei leichter als sonst. Plötzlich reist die Harke etwas aus dem Boden, was nicht wie eine Kartoffel aussieht. Es ist ein Stück Stoff mit groben Fasern, leicht vermodert und dennoch gut zu erkennen. Der Bauer stutzt und bückt sich hinunter. Was ist das…? Mit seinen schwieligen Händen zerrt er an dem groben Leinen und reißt es Stück für Stück aus dem Boden, immer größer wird das Tuch und irgendwann ist der Widerstand so groß, dass der Bauer davon ablässt. Er kann es nicht in Gänze heraus ziehen. Verwundert blickt er sich um. Nur zehn Schritte entfernt glühen die orangenen Kürbisse am Waldrand in der Abendsonne. Er bück sich erneut herunter und beginnt mit den Händen zu graben, um noch mehr des groben Tuchs frei zu legen. Schließlich umfasst er mit den Fingern etwas festes und zieht es mit einem Ruck heraus. Es ist ein weißlich schimmernder Knochen. Voller Entsetzen lässt er ihn fallen und weicht zurück.

Was zum Teufel hat hier jemand im Acker vergraben…?

Gerade als er wieder einen Schritt nach vorne macht, packt ihn etwas von hinten und umfasst seinen Hals. Er spürt grobe Klauen, das Kratzen von Leinen, ein fauliger, penetranter Gestank sticht ihm in die Nase. Er will schreien aber bekommt keine Luft mehr. Immer fester schließen sich die Hände um seine Kehle. Er kämpft mit aller Macht gegen seinen Gegner an, tritt mit den Füßen und schlägt mit den Armen nach dem, was von hinten nach ihm greift. Das einzige, was er zu packen bekommt ist modriges Leinen, das sofort zerreißt, wenn er daran zieht. Ehe er das Bewusstsein verliert, sieht er wie die letzten Sonnenstrahlen über den nahen Kürbissen verschwinden und sich ein grausames Lächeln auf einem abbildet. Dann fällt sein Körper leblos auf die Erde des Ackerbodens. 

DAS SETTING:
EIN BUNTER HERBSTMARKT

Ein bunter Marktplatz rund um zwielichtige Gestalten, Zauberei und allerlei Kurioses…

Auf Burg Arkenfels findet regelmäßig der „Markt der Wunderlichkeiten/Herbstmarkt“ statt. In diesem Jahr gibt es nach den Ereignissen der letzten Male eine Art „Neustart“, d.h. der Markt ist Anlaufpunkt für alle jene, die an einem klassischen Herbstmarkt als Händler oder Besucher teilnehmen würden. Der Markt bietet die Kulisse und den Hintergrund für spannende Abenteuer und Questen im angrenzenden Wald.

Anziehungspunkt für so viele

An den Markttagen ist die herbstliche Burg Anziehungspunkt für Besucher aus fernen Landen und gleichzeitig für jene, die sich mit dem Thema Magie & Spiritualität beschäftigen: vom Händler, Alchemisten, Schamanen und Druiden, Wahrsager, Zauberer, Wunderheiler bis hin zum Scharlatan.

Wo Licht ist, ist auch Schatten

Auf dem Herbstmarkt treffen sich viele Gruppen, die Wissen austauschen, Handel betreiben, auf der Suche nach besonderen Waren sind, Besprechungen abhalten oder ihr nächstes Abenteuer planen. Schloss Arkenfels ist bekannt dafür, in jenen Tagen alle möglichen Wesen und Professionen anzuziehen. Und nicht alle führen nur Gutes im Schilde…

Marktstand auf dem "Markt der Wunderlichkeiten" (LARP)
Dein LARP Ticket buchen

DEIN TICKET BUCHEN

Dein Ticket zum „HARVESTERS OF DOOM“ kannst Du ganz einfach in unserem Online-Shop bestellen. Bei Bezahlung erhältst Du es sofort per Email in Dein Postfach. 

Spieler Informationen
Charakter-Informationen
Location Burg Bilstein
Als NSC mitmachen
LARP Ticket Shop